Wie hält man die Asylantenströme am Laufen?

Indem man als Diktator die eigene Bevölkerung bekriegt. Oder indem man als Herrscherclique eines afrikanischen Landes das Volksvermögen an sich reisst und in Briefkastenfirmen "investiert". So fliesst mehr ab als mit der Entwicklungshilfe so einem Land zufliesst. Eine wesentliche Folge davon ist Perspektivlosigkeit vor allem bei jungen, ungebildeten Männern. Boko Haram, Al Qaida und IS werden's danken.

Wer also möglichst viele Asylanten in Europa will, muss die Steuerparadiese mit ihren Briefkastenfirmen durch alle Böden verteidigen.

164 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

10 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Banken»

zurück zum Seitenanfang