Tele Zueri, Sarrazin versus Gilli, über Menschenrechte, Immigration, Nationalismus, Kultur, Gesellschaft, und die wachsende Kluft zwischen Realität und Hoffnung

Teile des Inhalts hier stammen aus einer dem Tele Zueri zugestellten eMail.

Zugegeben, Euer Boss wirkte schon etwas schmal, und schal, so irgendwie, aber gegen Fakten mit Emotion und schönen Träumen, vor ALLEM DERER, denen es ja sonst sehr gut hier geht, so funktioniert es im richtigen Leben halt wirklich nicht. Ausser vielleicht noch bei einigen Ewiggestrigen und Nachzüglern, aus Zuerich und Umgebung. Aber auch Die werden es Alle noch lernen, früher oder später, und viel sogar am eigenen Leib.

Und vielleicht sogar auf die etwas härtere Art, hoffentlich auch, denn, wer derart neben seinen Schuhen geht, hat es auch nicht besser verdient, als von den Steinen gepiekt zu werden.

Immerhin, Gilli konnte seinen Gesprächspartner nicht aus der Fassung bringen, er bewies höchstens doch, einfach wirklich nichts von nichts verstehen zu wollen, in seinem infantilen Glauben wohl, es werde schon Alles gut kommen, solange wir weiterhin möglichst demütig die linke und rechte Backe hinhalten.

So wie die Schwaben, da kam grad Heute im TV, dass Eine vor Gericht ums Verrecken ihre Visage nicht zeigen wollte, und hinter ihr stand eine ganze Schwar schwarz Verhüllter, wohl, um der deutschen Rechtssprechung zu belegen, sich einen Scheiss darum zu kümmern. Und da es alles unschuldige Frauen sind, wohl sogar noch Solche mit unbeflecktem Unterleib dabei, wird man mit Sicherheit Verständnis haben, und Wohlgefallen dazu.

Ich hoffe nur, alles noch miterleben zu dürfen, zumindest, bis es richtig kippt. Und dann Alle diese Gesichter mitansehen zu dürfen, der Verzweifelnden, der Illusionisten, und der anderen Phantasten, die wohl wirklich glaubten, wir stünden kurz vor dem ausbrechenden Frieden auf dieser Welt.

Das genaue Gegenteil wird der Fall sein. Auch ohne Blocher, oder Andere, vermeintlich Schuldige, ob man aber dannzumal die wirklich Mitschuldigen Alle einfach am nächsten Baum aufhängt, oder dann nur mit der Motorsäge zerlegt, wird wohl All die sehr wenig interessieren, die es ja immer schon voraussagten. Ich wenigstens kann mir mit dem besten Willen nicht vorstellen, auch nur eine einzige Hand zu rühren, wenn irgend so ein bekannt Vorgestriger, der ehedem möchtegern-gutmenschlichen Clique dieses Landes, nur weil er in der Scheisse hockt, irgendwo um Hilfe rufen würde. Weshalb denn auch, gehörte er doch genau zu Denen, die mich und Andere am Liebsten doch des Landes verwiesen hätten, als Störenfried, und Haar, in der Suppe, Derer, die immer nur rumschrien, alle Nichtrotgrünen seien doch eigentlich ganz generell die einzig Bösen im Land. Und natürlich die Milliardäre dazu, und nur Die, denn Millionäre zählen, spätestens seit man weiss, wieviele Rote es davon gibt, ja längst nicht mehr zu Reichen.

Viel Glück, Eure Kinder, werden Euch dafür danken, für alle Eure Liebe, die Ihr Anderen gegenüber manifestierten. Und vor Allem, für Eure Einfalt. Ihr tragt aber auch die wirkliche Verantwortung dafür, dass sich wiederholen muss und wird, was sich, zumindest in der echten Natur, ja tagtäglich und ununterbrochen wiederholt, fressen, und gefressen werden.

Und das ist sogar gut so, denn wer nicht taugt, für's echte Leben, hat auch keinen Anspruch darauf. Sarrazin sagte es sehr viel weniger weniger patethisch als ich hier, ich weiss. Aber er ist ja auch nicht Eidgenosse, und hat Tele Zueri sowieso nicht auf seinem lokalen Kabelnetz. Ich aber 3 MAL, vor Zuerich bis Bern. Und zahlen muss ja erst noch dafür, soll also ja Keiner kommen, und mir vorhalten, es stünde mir ja frei, jeweils umzuschalten.

Ist ja auch so ein Frei, auch man aber trotzdem mitbezahlt, in unserem Land.

meine ich wenigstens.
unkorrigiert.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausländer»

zurück zum Seitenanfang