62 Personen weltweit besitzen soviel wie die ärmere Hälfte der Menschheit.

Heute Morgen in den Nachrichten: 62 Personen besitzen soviel Vermögen wie die 3,7 Mia. Ärmeren der Menschheit. Deren Vermögen schrumpfte in den letzten 5 Jahren um 1000 Mia. $, das der 62 Reichsten wuchs im gleichen Zeitraum um 500 Mia. Und nein, nicht Neid bringt mich zum Schreiben, damit das gerade mal klar ist. Es ist nur die Einsicht, dass die Völkerwanderung umso mehr zunimmt, je weiter diese Vermögensschere aufgeht. So verlieren immer mehr Leute Existenz und Lebensperspektiven. Das erleichtert den Terrororganisationen die Mitgliederrekrutierung enorm. Wer also Al Qaida, Al Shabaab, Boko Haram, IS & Co. ernsthafte Personalprobleme bereiten und dafür weniger Flüchtlinge in Europa und Gewalt weltweit haben will, setzt sich mit Vorteil an Urne und in Medien für eine gleichmässigere Einkommens- und Vermögensverteilung und gegen Steuerschlupflöcher und -paradiese ein. Angesichts der drohenden massiven Probleme sollte man dafür dümmliche Beschimpfungen wie "Gutmensch" und "Umverteiler" als unwesentliche Nebenwirkungen in Kauf nehmen. Wer einen kläffenden Köter erträgt, sollte auch damit kein Problem haben.

36 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Steuern»

zurück zum Seitenanfang