Die gute alte Weltwoche, die Migros-Zeitung der SVP!

Kürzlich habe ich mit Freunden wieder einmal über Politik diskutiert. Er ist Halb-Schwede, seine Frau Deutsche, noch ein Deutscher und ich. Ich war also in der Runde die "schweizerischste" Beteiligte. Die Absurdidät, dass ich dem Halb-Schweden erklären musste, warum man sich gut überlegen sollte, SVP zu wählen, spricht für sich. Weder seine Mutter, noch seine Frau, noch viele seiner Freunde wären in der Schweiz, wenns nach der SVP ginge.

Er erklärte, er war immer der Meinung, dass er SVP wählen müsse. Er hat dann aber doch noch kurz Smartvote bemüht und zum Glück gerade noch festgestellt, dass er damit vollkommen falsch gelegen ist.

Wie kommt ein gebildeter Halb-Schwede mit gutem Einkommen auf sowas? Ich habs rausgefunden, er hats bestätigt. Er liest Weltwoche.

Ich habe mir das Sonderheft Asyl der Weltwoche ebenfalls zu Gemüte geführt. Als ich fertig war, wollte ich selber kurz SVP wählen. Nur die SVP kann die Schweiz vor dem Untergang retten. Das Heftchen ist perfide gemacht. Es wird von Leuten geschrieben, die davon profitieren, dass die Leute SVP wählen. Und sie wissen ganz genau was sie tun. Es ist einseitig geschrieben, weltpolitische Zusammenhänge haben keinen grossen Einfluss und echte Flüchtlinge werden mit keinem Wort erwähnt. Auch gibt es keine konkreten Lösungsansätze, ausser eben dem vermittelten Grundtenor: Die Schweiz vor dem Untergang retten, SVP wählen! Nur die SVP hat die Möglichkeit den Wahnsinn zu stoppen. Und bevor ihr euch jetzt eingehend damit beschäftigt, ob noch andere Parteien gute Ansätze im Asylwesen haben, wählt doch einfach SVP. Ist viel einfacher!

Wenn ich die Migros-Zeitung lese, ist mir bewusst, dass ich darin keine Coop-Produkte finden werde. Ich weiss aber trotzdem, dass auch Coop gute Produkte hat und gehe danach nicht aus Prinzip nur noch in der Migros einkaufen.

Wenn ich aber als politisch interessierter Schweizer von unabhängiger Berichterstattung ausgehe und mir nicht bewusst ist, dass das eigentlich das Werbeprogramm der SVP ist, kann ich mich da schon beirren lassen.

Wie wäre es, wenn die Weltwoche auch klar als SVP-Werbeprogramm deklariert wäre, sie würde sich zum Beispiel SVP-Woche nennen. Dann würden sie die Menschen vermutlich mit etwas anderen Augen lesen.

165 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

1 weiterer Kommentar

Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang