Vorwärts Kameraden, wir merkeln zurück...

Nun, es ist bereits soweit, Merkel hat ALLE willkommen gerufen, und jetzt wollen die Schwaben, dass plötzlich das Dublin Abkommen wieder gelten soll, und Alle dorthin zurück sollen, wo sie die Europagrenzen überschritten, als sie Merkel folgten, und kamen, mit dem Willen, ins gelobte Deutsche Reich einzuwandern.

Mit Ausnahme Griechenlands, denn die haben ja weder Geld, noch Lust, sich am Willen einer Frau zu orientieren, die je nach Wechseljahr-Wallungsgrad entscheidet, was in Europa wie zu funktionieren hat.

Weiber, ich sagte es immer schon, Weiber. Und zudem noch solche mit Wechseljahr-Beschwerden, welcher vernünftige Mann sollte auch nur irgend etwas erwarten, oder sich auf etwas verlassen, es soll ja Solche geben, die noch mehr spinnen als Eine in der Pubertät, auch wenn meine Eigene offenbar eine gewaltige Ausnahme war, vielleicht mal abgesehen von den Schweissausbrüchen, die eine Zeitlang Mode waren.

Natürlich, Frau Merkel wird wohl auflaufen, oder zumindest gezwungen sein, unglaubliche Mengen von Geld, und Infrastruktur in diese Länder zu verschieben, ob allerdings die Menschen in diesen Ländern, die ja bereits genug gebeutelt sind von den Durchreisenden, die in Zukunft auch noch alle grad behalten wollen, ist eine ganz andere Frage, deren Antwort ich jetzt schon zu kennen glaube.

Der Vorteil davon wird aber sein, dass auch die Schweiz sich jetzt ruhig, und SOFORT, auf das Dublin Abkommen berufen kann, und Alle sofort wieder retour schicken, nach dem Deutschen und Oesterreich, ohne noch länger zu zögern, die Schwaben wollen es ja auch, und es gibt keinen einzigen Grund, ihnen in diesem Fall hinten nachzustehen.

Er wiord noch lustig werden, nehm ich mal an. Weniger lustig aber ist vielleicht, dass man, als Mann, wirklich langsam zum Weiberhasser werden könnte, politisch gesehen, zumindest, denn, auch wenn ich mir so anhören muss, was kürzlich die grüne Schnecke im Zueri TV über die Erderwärmung von sich gab, und den Konsequenzen, und der zwingenden Notwendigkeit, sofort, oder noch schneller, irgend etwas zu unternehmen.

Also wahrscheinlich am Besten grad den privaten Motorfahrzeugverkehr, und die Oel- und Gas-Heizungen, und Alles Andere, was CO2 produziert, sofort zu verbieten. Aber auf der Anderen Seite am Liebsten die ganze Welt zu uns holen, denn hier könnte man ihnen wenigstens die Dinge verbieten, und vorschreiben, die sie zuhause ja sowieso nicht machen, oder lassen würden. Irgend ein Grund muss es ja sein, sich derart zwanghaft zu verhalten...

So aber frage ich mich wirklich vermehrt, ob uns, ausser Theater, der Zuzug der Nichtmänner im politischen Leben wirklich irgend etwas brachte, ausser unnltigen Kosten, Lärm, Theater, Tussi-Dominanz, Schwule und Lesben, Halbweisen, Regenbogen-Patchwork-Familien, Tatoos, Piercings, Bottox, Silikon, und unkontrollierbare Völkerwanderungen.

Da war ja auch Frau Merkel nicht besser als jeder Mann, als sie laut gegen Russland Front machte, und fast schon gar mit Krieg drohte...

Und ich schreibe auch nur derart böse, über Weiber, weil ich Frauen liebe. Als das, was sie sind, und immer schon waren. Scheisse können wir nämlich als Männer auch selber bauen, dazu bräuchten wir keine weibliche Emanzipation, und auch keine Nichtmänner, die offenbar der Meinung sind, uns Heteros auch noch darin übertreffen zu wollen.

Meine ich wenigstens, sorry...

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Diskriminierung»

zurück zum Seitenanfang