Presstitution vs. Journalismus

Eh ja, gelesen ueber mich hat frau so Einiges muessen in den letzten Tagen.

Dass ich fuer die unabdingbare Freiheit des Menschen und die Finanzierung des Service Public via Rueckfuehrung der Bodenrente an die Gemeinschaft plaediere ging in den Schlaemperligen der Mainshitpresse ein bisschen verloren. Scheint halt ne Berufskrankheit und Ego Sache bei denen, Gott sei's geklagt.

Darum, fuer alle, die sich wirklich interessieren wie denn ein steuer-freie Gesellschaft aussieht (und was da so alles an PoliTrickrn und Staatsverbrechen laeuft) hier ein Beitrag eines wahren Journalisten aus Fleisch und Blut. Enjoy. :)

www.youtube.com/watch?v=3Cx_BYE9fM4

P.S. Die, die dann nur kommentieren um zu laestern, merkt Euch eins: www.brunomoser.ch wird alle 100'000ende "Gesetze" zum Bundestempel rausschmeissen und ein (1) neues einfuehren: Der/die/das, was noch jemals eine Steuer-Erklaerung ausfuellt zu Lande Bern, hat die Todesstrafe verdient. Der "Staat" bezahlt nicht dafuer. Es liegt an jedem, Eigenverantwortung zu uebernehmen und selbst die Konsequenzen zu ziehen/tragen.

Jetzt geht in Frieden - und lebt Euer Bestes.

ii-schnufe -- uus-schnufe.

b.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Steuern»

zurück zum Seitenanfang