Nationalratswahlen 2015 Kanton Basel-Stadt - Szenario

Kaum aufgestanden, am Briefkasten mit dem Kaffee muss ich die 20 Flyer eines Jungpolitiker aus meinem Briefkasten herauskrämpeln, da diese den Briefkasten total verstopfen. Zeigt, beauftrage nie jemanden deine Flyer für einen Kostenbeitrag zu verteilen… Sie alle bescheissen dich!

Fast täglich erhalte ich nun Post von Parteien welche sich mit Flyern und Zeitungen schmackhaft machen wollen.

Doch bei welcher Partei ist das richtige Gewürz und der richtige Geschmack wirklich vorhanden?

Das sogenannte “Gewisse Etwas“ finde ich vorallem bei der FDP und LDP.

Mit vielen Events und Aktionen zeigt sich meiner Meinung nach die FDP Basel-Stadt sehr gut den Bürgerinnen und Bürgern hier in der Stadt.

Der Podiumsauftritt von “Grossmutterschätzeli“ Christoph Eymann der LDP Basel-Stadt am TaWo-Podium vom 17. September im Volkshaus Basel hat mich aber ebenfalls sehr Positiv auf die Partei LDP gestimmt.

Eher schlecht hingegen ist für mich der Auftritt von Basta-Grossrätin S.Arslan.

Sie meint das man nur weil man einen Migrationshintergrund hat, in Bern gebraucht wird um andere Menschen mit Migrationshintergrund verstehen zu können.

Das wäre meiner Meinung nach etwa so, wie wenn ich sagen würde…. Ich bin Schwarz und Ihr müsst mich wählen, da wir auch viele Afrikaner in der Schweiz haben.

Absolut Absurd!

Themawechsel!

Es wird wohl zurzeit heftigst debattiert ob die Linke einen dritten Nationalratssitz von Basel holen wird da wohl der Sitz von CVP Nationalrat M.Lehmann sehr stark wackelt.

Ich persönlich gehe jedoch davon aus das die CVP diesen tatsächlich verlieren wird, jedoch nicht an die Linke. Die LDP! Sie wird meiner meinung nach den Sitz dank gutem Personal holen.

Deshalb warscheinlich folgendes Szenario (Meiner Vorstellung):

CVP Nationalrat Lehmann wird seinen Sitz definitiv wegen einem Mitte – Rechtsrutsch FDP & SVP seinen Sitz verlieren. Die LDP wirds freuen und LDP Grossrat André Auderset oder LDP Regierungsrat Christoph Eymann wird es freuen.

FDP Daniel Stolz verteidigt mit bravur seinen Sitz und geniesst zudem warscheinlich auch den “bisherigen“ Bonus.

SP Grossrätin Sarah Wyss wird SP Nationalrätin und löst somit aktuelle Nationalrätin der SP Silvia Schenker ab. Schon 2011 hat Sie als Jusokandidatin 1’300 Stimmen gemacht und somit den Stimmenanteil in der JUSO extrem erhöht.

In der SP wird Ihr nun ein noch viel besseres Ergebnis gelingen da Sie sich nun 4 Jahre als Grossrätin mit bravur engagieren konnte. Den zweiten Sitz der SP verteidigt Beat Jans mit äusserst vielen Stimmen. SP Grossrat Mustafa Atici wird erster Nachrückender werden da er sehr viele Stimmen aus Migrationskreisen machen wird.

SVP Nationalrat Sebastian Frehner wird wohl dank seinem “bisherigen“ Bonus knapp wieder gewählt werden ausser SVP Grossrat Eduard Rutschmann schafft es Ihn mit mehr Stimmen zu knacken. Würde ich persönlich Rutschmann gönnen, da Frehner für mich nicht mehr Wählbar ist. Siehe Skandal BAZ vom 11. August 2015.

Je nach dem könnte vielleicht aber auch FDP Kandidat Stephan Mummenthaler einen zweiten FDP Nationalratssitz holen könnte. Das würde mich natürlich auf freuen.

Zur Wahl empfehle ich folgende Kandidaten:

Daniel Stolz – Nationalrat – FDP

Christophe Haller – Grossrat – FDP

Christoph Eymann – Regierungsrat – LDP

Sarah Wyss – Grossrätin – SP

Samuel Rüegger – Mitglied – JUSO

Für den Ständerat:

Julian Eicke – Mitglied – Jungfreisinnige

Wer nicht wählen geht, muss die nächsten 4 Jahre nicht jammern!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlen»

zurück zum Seitenanfang