Völkerwanderung nach Europa ist USA gesteuert – Konsequenzen für die Nationalrats- Wahlen.

USA beabsichtigt, Europa zu destabilisieren.

Da die USA nach wie vor nicht einsehen will, dass wir schon längst in eine Multipolare Weltordnung hinüber gegangen sind, versuchen diese nun, überall, wo Länder nicht nach ihrer globalistischen Pfeiffe tanzen, Unruhe und Konflikte zu schüren, um diese Länder zu destabilisieren. Dies geschah und geschieht in Ländern wie Irak, Iran, Afghanistan, Somalia, Yemen, Ägypten, Lybien, Tunesien (arabischer „Frühling“), Syrien, aber auch Georgien und Ukraine. Die Hauptfeinde der USA sind aber Russland, China, Indien, Brasilien und Südafrika (BRICS-Nationen), welches fast alles Grossmächte mit Rohstoffen sind.

Hauptsächlich die BRICS-Nationen sind die Treiber der multipolaren Weltordnung, was den USA sehr stark missfällt!—
Siehe: BRICS Staaten .
Gegen diese wird auch vorgegangen:
Gegen Brasilien, indem die USA versuchten, dass deren Präsidentin Dilma Rousseff nicht mehr wieder gewählt wird.
Gegen Russland, indem die USA in der Ukraine den Maidan-Putsch finanzierten, damit dieses Land in den Einflussbereich der EU und USA kommt, um so die Ostgrenze der NATO zu erweitern.
Gegen China, indem die USA den „Regenschirm- Protest“ in Honkong unterstützt.
Gegen Indien, indem die USA Druck aufsetzt, dass Indien seine Rechtsordnung im Bereich Patentrecht zu Gunsten der Grosskonzerne abändert.

Aber auch die Europäischen Nationen werden von den USA zunehmend als Konkurrenz (vor allem im wirtschaftlichen Bereich) betrachtet. Denn die Wirtschaftsleistung in den EU Ländern ist höher als in den USA.
Politisch hängt die EU zwar leider noch immer am Schürzenzipfel der USA, wirtschaftlich aber sind die EU Länder längst selber „Grossmacht“ geworden.
Die Bevölkerung in den europäischen Ländern wählt zunehmend Parteien, die gegen diesen Globalisierungskurs (Güter- Kapital- und Personenfreizügigkeit) der USA Stellung nehmen: AFD in Deutschland, Front National in Frankreich, UKIP in Grossbritannien, Lega Norte in Italien, SYRIZA und ANEL in Griechenland, Schwedendemokraten in Schweden, PPV (Geert Wilders) in Holland, FIDESZ und Jobbik in Ungarn.
Mit Argwohn sieht die USA, wie immer mehr oelproduzierende Nationen ihre Ölverkäufe (aber auch den sonstigen Handelsaustausch) über den Euro (oder auch andere Währungen), statt über den Dollar abwickeln wollen: Russland, Iran, Malaysia, Venezuela, Brasilien, Lybien unter dem damaligen Regime Gaddhafi, … .

Da die USA zusehen müssen, wie ihnen succsessive die Felle davonschwimmen, fangen sie nun an, überall, wo die Länder nicht mehr nach ihrer Pfeiffe tanzen, Konflikte zu schüren, um so ganze Regionen zu destabilisieren. Auch Europa ist davon NICHT ausgenommen!

Mehr noch:
In der Agenda der US-Globalisten ist vorgesehen, Europa als wirtschaftlicher Hauptkonkurrent vollständig zu destabilisieren, spalten und sogar in einen neuen Krieg zu ziehen!
Dazu gehört in jüngster Zeit der Ukrainekonflikt, die Wirtschaftssanktionen, welche die EU (im Interesse der USA) gegen Russland beschliessen muss, die Kriege im Nahen Osten und Afrika, wo möglichst viele europäischen Truppen gebunden werden sollen, damit sich Europa selbst nicht mehr verteidigen kann und schliesslich auch die Währungsspekulationen gegen südeuropäische Länder, wie Griechenland, Spanien, Portugal, Italien. Dort werden unter dem Vorwand von „Bankenrettungsaktionen“ ganze Volkswirtschaften in den Boden gefahren, um auch die noch stärkeren EU Staaten wie Deutschland, Niederlande, Dänemark etc., die als Geldgeber fungieren, herunter zu ziehen.
Siehe:
Klagemauer TV(Instrumentalisierte Kriegsführung).

Ganz wichtig dabei ist aber die heimliche US-Förderung von islamistischen Terrorgruppen wie: Al Kaida, ISIS, Al Nusra, etc. um so die christlich- abendländischen Wurzeln Europas zu zerstören! Dazu gehört eine starke Migrationsflut aus islamischen Ländern nach Europa und somit auch in die Schweiz. Durch eine ständig aufrecht erhaltene Konfliktsituation in Syrien, Irak, Yemen und Lybien ergiesst sich nun ein enormer Flüchtlingsstrom nach Europa. Mit Medienmanipulantion, Ausschaltung der Frontex und Finanzierung von Schleppergeldern für Moslems durch Saudiarabische Petrodollars, wird es den islamistischen Migranten die meistens aus jungen Männern bestehen, leicht gemacht, nach Europa zu kommen. Die USA stellt dabei die Flüchtlingsschiffe zur Verfügung: US organisierter Flüchtlingsstrom.
Diese Moslemmigranten sind dann die 5. Kolonne, die in Europa den Auftrag hat, den Islam zu inthronisieren und die Scharia einzuführen, notfalls auch mittels Terrorakten.
Siehe:
Kein wirklicher Kampf gegen die IS
gewolltes Flüchtlingsdrama
unzensuriert-tv, Asylchaos
Wahrheit über Flüchtlingsflut

Mutiger Redner M.Stürzenberger sagt, was man tun sollte:
Aufnahmestop v. Moslememigranten
Stop Islamisierung
(Rede M.Stürzenberger zur Islamisierung Deutschlands; betrifft auch die Schweiz!)

Hinter der ganzen Globalisierungsstrategie, die von den USA vorangetrieben wird, steht ein Think Tank unter Führung von Thomas P.M. Barnett. Die dort beschlossenen Globalisierungs- Dogmen lauten:
1. ungehinderter Strom von Einwanderern.
2. ungehinderter Strom von Rohstoffen, insbes. Oel und Gas.
3. das hereinströmen von Krediten u. Investitionen, das herausströmen von Profiten.
4. ungehinderter Strom US- amerikanischer Sicherheitstechnik und Kräfte.

Wie dies durchgesetzt wird, zeigt folgender Videolink:
US Handschrift hinter Flüchtlingsstrom
Bitte unbedingt anschauen, sehr informativ und aufschlussreich!!!

Da Russland dieses „Spielchen“ nicht mitmacht, werden in alter Spaltungsmanier einfach die EU gegen Russland ausgespielt.
Kriegsgefahr in Europa

So kann die USA die West- und Mitteleuropäer einerseits von Öl- und Gaslieferungen aus dem christlichen Russland abschneiden (mittels Sanktionen gegen Russland) und sie dann in eine noch grössere Abhängigkeit von arabisch-islamischen Staaten (als ersetzende Öllieferanten) hinein treiben!
Und das würde uns so auch viel erpressbarer gegenüber den Moslems machen!!!
Dies scheint offensichtlich von den USA beabsichtigt zu sein!! --

Es ist zu hoffen, dass die europäischen Völker diese Zusammenhänge erkennen, verstehen und Gegenmassnahmen ergreifen, ansonsten werden sie von den USA und den Islamisten in den Untergang getrieben!

Positivbeispiel ist Ungarn, wo Präsident Orban die Schliessung der EU- Südgrenze nach Serbien mit Stacheldrat wirksam bewerkstelligte und somit sein Land vor der Völkerwanderungsflut aus dem nahen Osten schützt.

Negativbeispiel ist Deutschland, wo Kanzlerin Merkel mit ihren Aussagen „es gibt keine Obergrenze“ die Islamisten im nahen Osten direkt animiert, nach Deutschland und auch ins übrige Europa zu kommen.
Und dann mit einem sog. „Verteilschlüssel“ die anderen europäischen Nationen nötigen will, ebenfalls von diesen angelockten Völkerwanderern aufnehmen zu müssen.—
Nein, Frau Merkel, so geht das nicht!

Eine Änderung Richtung mehr Eigenständigkeit und Abnabelung von der US- Vorherrschaft ist aber nur möglich, wenn man anders als bisher wählen geht!
Die bestehenden Regierungsparteien sind dafür nicht geeignet und daher auch nicht mehr wählbar.

Umso mehr bieten sich unsere Partei, die Schweizer Demokraten als national orientierte Alternative an. Siehe: Schweizer Demokraten

Darum nicht vergessen; bei den Nationalratswahlen am 18.Okt. 2015 die Liste der SD in die Urne zu werfen.

Und diese Infos über die wahren Hintergründe der derzeitigen Völkerwanderung weiter verbreiten!-

139 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

1 weiterer Kommentar
18 weitere Kommentare
31 weitere Kommentare
2 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Migration»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production