Wie man die KKW Produktionskosten berechnen könnte und die schwarzen Löcher von Beznau.

Zwei Beiträge zur Kernkraft sind diese Woche sehr empfehlenswert:

Bez­nau-Be­richt wur­de fast völ­lig ge­schwärzt zeigt das Vertrauen gegenüber dem Staatsbürger, der die Rechnung am Ende ja ohnehin bezahlen muss, und Was Schweizer Strom wirklich kostet macht mal die Milchbüchlirechnung auf, was mit versteckten und offenen Subventionen sowie ungedeckten Risiken tatsächlich wie viel kostet.

Ich würde allen, die die direkte Demokratie besingen und ständig die classe politique der eigennützigen Vorteilnahme bezichtigen, empfehlen, mal zu überlegen, warum uns diese Informationen vorenthalten werden. Ähnliche Probleme wurden in Belgien mit grösstmöglicher Transparenz behandelt.

Ich finde, dass es beim betriebsältesten Meiler der Welt durchaus angebracht ist, kritische Fragen zu stellen.

845 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

25 weitere Kommentare
123 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Atomenergie»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production