Die Debatten-Terroristen

Manchmal kommt ja so ein Thema wie gerufen :-). Seit einigen Tagen geht hier im politnetz.ch eine neue Art von Terrorismus vor sich. Gut, man könnte es auch einfach "mobbing" nennen, aber es werden ja laufend neue Begriffe erfunden. Also:

Derailing

Dabei treten "Störenfriede" (meist in Gruppen oder mit Sockenpuppen) auf, um Debatten, die ihnen nicht gefallen, gezielt entgleisen zu lassen. Oder auch, um andere Schreiber offen anzugreifen und zu diffamieren.

Was verbirgt sich dahinter? Nur Lust am Bösen, oder ist es mehr? Ausdruck von psychischer Verwirrtheit? Oder wirklich gezielter und koordinierter Terrorismus?

Frau Binswanger meint dazu folgendes:

http://www.tagesanzeiger.ch/digital/internet/die-debattenterroristen/story/13194300

Ok, ihr Ratschlag mit den Moderatoren dürfte nicht viel helfen, insbesondere wenn die Moderatoren zu den Terroristen gehören :-) .

Doch politnetz.ch ist nicht die einzige, betroffene Plattform. Auch im Beobachter Forum treiben sie ihr Unwesen. Und auch vor einigen Jahren schon, bin ich ihnen im ehemaligen Forum des seniorweb.ch begegnet.

Woher sie kommen? Hier von rechts aussen, also SVP. Aber auch aus anderen, faschistoiden Gruppen, wie zum Beispiel Hagia oder LOLA. Sie nisten sich fast immer in grossen Gruppen ein, auch politisch (die SP ist auch betroffen). Meist sind es eine oder vielleicht auch zwei Frauen und ein Rudel von männlichen Helfern.

Hier in politnetz.ch sind diese Beiträge und ihre Verfasser von dieser neuen Art von Terror betroffen:

http://www.politnetz.ch/artikel/22138-mein-parteiaustritt

http://www.politnetz.ch/artikel/22137-traumatisiete-und-kranke-gesellschaft-in-europa

http://www.politnetz.ch/artikel/22132-die-gute-stunde-der-europaeischen-gemeinschaft-hat-geschlagen-eu-und-migration

http://www.politnetz.ch/artikel/22130-die-schoepfung-ist-nicht-einem-gott-alleine-vorbehalten

http://www.politnetz.ch/artikel/22129-der-christliche-weisse-kontinent-europa-wird-schwarz-werden

Wer die Haupttäter und Täterinnen sind, wird beim durchlesen der Kommentare sicher schnell ersichtlich.

In meiner Wahlempfehlung und auch in anderen Beiträgen, rate ich davon ab, diesen Leuten in der Schweiz weiterhin eine Plattform zu bieten. Es handelt sich ganz offensichtlch um in ihrer Persönlichkeit stark gestörte Menschen. Einfach nicht mehr wählen und ignorieren (oder therapieren, falls dies noch möglich sein sollte, was ich bezweifle):

http://www.politnetz.ch/artikel/22140-meine-wahlempfehlung

mit Gruss
Patrick Reto Bieri
http://retogemeinschaft.bplaced.net/de/node/20

29 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.