Lösungsvorschlag zur Flüchtlingsproblematik: Prüfung im Ausland und sichere Einreise ermöglichen, statt den Markt den Schleppern zu überlassen.

Anstatt die Flüchtlinge den Schleppern zu überlassen, soll die Schweiz wieder Asylgesuche in den Herkunftsländern annehmen. Aber dafür sollen in der Schweiz selbst keine Asylbegehren mehr angenommen werden. Asylverfahren laufen dann im Herkunftsland ab, und nur bereits anerkannte Flüchtlinge dürfen in die Schweiz einreisen. Das trocknet den Schleppermarkt vollkommen aus.

Details zu meiner Idee in meinem Blog: https://marc.wäckerlin.ch/politik/fluechtlinge

65 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

6 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Asylwesen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production