Schlepper sind Abschaum!

Henning Mankells wohl düsterste Story "Tödlliche Fracht" wurde heuer in Österreich von der Realität eingeholt.

Bis zu 50 Menschen (so klar ist die Zahl eben nicht, denn der Zustand der Leichen ist offenbar so erbärmlich, dass erst die Mediziner die verschiedenen Identitäten wirklich auseinanderhalten können) fanden hier in diesem LKW den grausamen Erstickungstod. Der Wagen stand schon seit mindestens Mittwoch dort, die Menschen waren wohl schon deutlich länger tot. Auffällig wurde der Lastwagen erst dann, als er tropfte, sprich Verwesungsflüssigkeit der vor sich hin verwesenden Leichen auf die Fahrbahn floss.

Ganz egal wie man sich zu der ganzen Flüchtlingsthematik stellt. Im Wissen, dass das Mittelmeer noch viel schrecklichere Tragödien erlebt hat. Im Wissen, dass die meisten all dieser Menschen nun wirklich Flüchtlinge sind, z.Bsp.in Syrien noch vor viel Schlimmeren flüchten. Im Wissen, dass sich z.Bsp. auch auf der Insel Kos ganz schreckliche Dinge abspielen...

Für mich war dieser LKW nun einer zuviel.

Ich ertrage es nicht länger! Ich würde gerne laut schreien, doch was würde das nützen? Vielleicht wäre mir schon geholfen, wenn mir künftig solch primitive und selbstgefällige Ergüsse erspart blieben?

Das Problem muss gelöst werden. Jetzt! Now! Wie tief ein Mensch moralisch überhaupt sinken kann, es zeigt sich am Beispiel dieser Schlepper. Für mich unverständlich, aber ich muss ja nicht alle Abgründe der Menschheit verstehen!

Es ist nicht fünf vor Zwölf, es ist nicht mal fünf nach Zwölf, sondern es ist schon fast definitiv zu spät! Besinnen wir uns auf die alten Werte der Schweiz und lassen auch Barmherzigkeit walten.

Prügeln wir die fetten, langweiligen Gesellen der EU an einen Tisch und suchen gemeinsam nach einer nachhaltigen Lösung. Wie auch immer die aussieht! Aber tun wir endlich was! Das kann sich ja kein normal empfindender Mensch länger mit ansehen!

Und ja, werden wir denn mal einem dieser Schlepper habhaft..., hm..., dieser Abschaum! Es soll ja noch Staaten geben, wo die Todesstrafe gilt, diese sind ja je nach Fall mitinvolviert. Also könnte man die Verhandlung auch durchaus dorthin delegieren, kein Problem damit, die machen das sicher sehr gut. Asylgrund ist dann übrigens nicht; Straftat ist Straftat!

http://www.srf.ch/play/tv/news-clip/video/heute-ist-ein-dunkler-tag?id=a1339fc5-33ed-4472-a7c6-8c319faf8d27

Schlepper sind Kriminelle, wer jetzt noch immer meint, dass sie sanftmütige Fluchthelfer sind, dem ist nicht mehr zu helfen!

89 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Asylwesen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production