Wissenschaftlerin sagt "kleine Eiszeit" für 2030 voraus....

http://www.gulli.com/news/26289-wissenschaftlerin-sagt-kleine-eiszeit-fuer-2030-voraus-2015-07-17

Na, wer sagt's denn, mit etwas Glück passiert doch noch mal etwas, in unserem überhitzten Klima, und Kontinent, das den Griechen, und Anderen im Süden, wohl dazu verhelfen wird, einige Quadratkilometer Land, Inseln, oder was auch immer, zu Spitzenpreisen an die Männer, bzw, die Frauen, zu bringen, die früher dort lebten, wo halt irgendwann wieder nur Regen, Schnee und Eis so richtig gedeihen. Zumindest ein Zeitlang.

Ich stelle mir so vor, wie die Ersten wohl jetzt schon mit Zittern beginnen, vor lauter Angst, es könnte wirklich so sein, und werden. Aber ganz unbenommen davon, ob es im 2030 schon beginnt, oder vielleicht erst im 2180, ohne 'gröbere' natürliche Ereignisse, und mit Verlustzahlen in Milliardengrösse, würde sich die Menschheit dieser Welt sowieso früher oder später von selber aufzufressen beginnen.

Da wäre es doch reinster Kapitalismus, aus linker Optik zumindest, einfach zu- und ab- zuwarten, wieviel es, grad unter 'obigen' Bedingungen, erträgt, bis mal irgendwo ein Human-Tsunami beginnt, im breiteren Umfeld.

Nur, die Kapitalisten wollten ja zumindest die Armee nicht abschaffen, und den Zivilschutz, und möglichst auch noch die Polizei, zumindest in der Stadt Zürich, und viele der wirklichen Kapitalisten besitzen ja Heute bereits Wohnungen, und Häuser, in Griechenland, und andernorts, wo auch in einer kleinen, oder etwas gröberen Eiszeit noch gemütlich und warm ist.

Wer recht hat, zumindest dieses Mal, wird sich spätestens anno 2030 zeigen.

Und ich hätte wohl fast hämische Freude, noch kurz vor dem Abgang, Alle die nach Denen, und Dem, schreien zu hören, das/die sie jetzt doch Alles am liebsten Alle ersatzlos abgeschafft sehen würden, nur, weil es halt noch irgendwie nach Ordnung, Altem, Ueberbrachtem, Organisierten, also nach Dingen von Ehedem, die heute nicht mehr Gültigkeit haben, riecht.

EInfach, um es in ein ETWAS zu verschnüren....

16 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.