Krankenkassen, Versichertenmodelle und Politik

Wird man nicht dazu animiert durch Werbeanrufe, Comparis, jährliche Hinweise die Krankenkassenprämien zu optimieren und Krankenkassen zu vergleichen? Je nach Lebenssituation (Rentner, Sozialhilfebezüger, Tieflohnsegment etc.) ist man auch froh, wenn man eine möglichst günstige Prämie bezahlen darf und zum Arzt seines Vertrauens gehen kann. Oder ist das zu viel verlangt? Offenbar haben Praxen mit Billigkrankenkassen und deren Modellen wie Hausarztmodellen (Assura, Supra, Kolping ….) ein Problem und nehmen nicht mehr neue Patienten an, die dort versichert sind. Sei es wegen den Verträgen zwischen Krankenkassen und Praxen oder weil die Krankenkassen den Praxen Arbeit, die sie selbst erledigen sollten übergeben. Dies kann es doch nicht sein! Und vor allem nicht in der Grundversicherung! (Anmerkung: Man passe also auf, was aus der Grundversicherung rausgekippt wird/werden soll…).

Wäre der nächste Schritt dann, dass Praxen langjährige Patienten vor die Wahlstellen: „Andere Versicherung oder anderen Arzt suchen“? Sicher auch nicht wünschenswert!

Passt man die Krankenkasse von Privat, resp. Halbprivat zu Allgemein an, kann man auch noch froh sein, wenn ein Arzt einen noch operiert (es sei denn er hätte bereits an der Person mehrere Eingriffe gemacht).

Medikamente können plötzlich nicht mehr entsprechend importiert werden und man muss z.B. das 5x teurere nehmen.

Ist man Allgemeinversichert kann es sein, dass man Hilfsmittel kriegt (z.B. künstliche Gelenke), die nach einem Jahr kaputt sind und ersetzt werden müssen. Die teureren werden von den Krankenkassen nicht übernommen.

Um Versicherungskosten zu senken werden sicher auch noch unter Anleitung eines Vertreters Tricks in der Formulierung angewandt samt Unterschrift auf Papier, damit eine andere Versicherung zahlt. Man stelle sich das Hickhack zwischen Versicherungen (Unfallversicherung, Krankenkassen inkl. Grund- und Zusatzversicherungen).

Ist das, das Gesundheitswesen, welches die Schweizerbürger wirklich wünschen? Also ich nicht!

Welches Gesundheitssystem wünscht ihr euch und welche Erfahrung habt ihr gemacht? Bitte bedenkt bei euren Antworten, Anliegen, Abstimmungs- und Wahlverhalten, dass alles Mögliche und Unmögliche einmal einen persönlich treffen kann und dass selber bezahlen sehr teuer kommen kann.

92 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

6 weitere Kommentare
1 weiterer Kommentar
3 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Krankenversicherung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production