Warum ist man als normaler Bürger gegen die Erbschaftssteuer-Initiative?

Warum sagen normale Bürger aus dem Mittelstand oder der Unterschicht Nein zur Erbschaftssteuer-Initiative? Momentan stösst die Initiative laut GFS auf grosse Ablehnung. Wenn man jedoch bedenkt, dass über 90% der Bevölkerung von dieser Regelung nicht betroffen ist und die Einnahmen sowohl den Kantonen als auch dem Ausgleichsfonds der AHV - also der Öffentlichkeit - zugute kommen, kann ich die Meinungsbildung der momentanen Mehrheit umso weniger verstehen.

Die AHV, die zwei Drittel der Abgaben erhält, braucht früher oder später bedeutend mehr Geld aufgrund der immer älter werdenden Bevölkerung und der übermässig grossen Menge an Personen, die in den kommenden 20-30 Jahren in Rente geht. Wechle Optionen haben wir also? Beiträge und Mehrwertsteuern erhöhen oder dem ganzen zumindest ein Stück weit entgegenwirken in dem Millionenerbschaften besteuert werden.
So bringt doch diese Initiative in meinen Augen nur Gutes für die grosse Mehrheit.

"Halt, das stimmt nicht!", könnten Sie sich nun gedacht haben, "Es gibt genügend negative Aspekte". Diese gibt es zwar tatsächlich, sind aber in meinen Augen unbegründet und bedeutungslos. Eines dieser "vielen" Argumente sind die Abeitsplätze, die dadurch venichtet werden, wobei dieser Artikel das Argument schon mal bedeutungslos macht. Hinzu kommt laut dem bürgerlichen Nein-Kommitee, die sich auf Twitter "KMUKiller" nennen, dass durch die neue Regelung KMUs zerstörten würden. Auch an diesem Argument ist nicht all zu viel dran. Einerseits sieht der Initiativtext eindeutig grosszügige Regelungen für Firmen und Landwirtschaftsbetriebe vor, auf die eine Erbschaftssteuer bezahlt werden müsste und andererseits zeigt dieser Artikel, dass Schwierigkeiten bei der Weitergabe eines Unternehmens meist anderer Natur sind.

Hier finden Sie den Initiativtext, den Sie ja schon gelesen haben sollten.

Dies sind die mir als neutraler Bürger bekannten Argumente zusammengefasst in einem kurzen Artikel. Ich möchte nun von Ihnen wissen, welche handfesten Argumente gegen diese Steuer sprechen und weshalb Sie Nein stimmen.

73 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

12 weitere Kommentare
3 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production