Wie Pharmaforschung sehr oft geht.

Bekanntlich sind wir ja mit ständig steigenden Medipreisen konfrontiert. Die Preise werden jeweils mit hohen Forschungskosten begründet. Meist geht diese "Forschung" so, so oder so: die US-Firma Biogen nimmt das frühere Textildesinfektionsmittel Dimethylfumarat (DMF), das pro 100 g Fr. 84.- kostet, füllt 56 Kapseln mit je 240 mg DMF ab und vertickt sie unter dem Namen Tecfidera für Fr. 1843.50 als MS-Medi. Der Bund verbietet den Ärzten und Apothekern, DMF wie bisher selbst in Kapseln abzufüllen und günstig abzugeben und gewährt Biogen für 10 Jahre "Marktexklusivität", also ein Monopol. Ein klassischer Fall, wie Lobbyisten via Parlament den "Staat" für (nicht mal schweizerische) Privatinteressen einspannen.

33 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wettbewerb»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production