Schafft die Kehrichtsackgebühren und die rechtsfreien Zonen ab, dann ist wieder Ordnung.

Die Unsitte des litterings hat mit dem Beispiel der rechtsfreien Zonen à la Reitschule begonnen. Während man das eine tolerierte, wurden die Bürger immer mehr drangsaliert, z. B. mit Sackgebühren. WEn wundert es, wenn man da zur Unsitte des Abfall öffentlich Entsorgens überging, nach dem Motto, wenn andere ungeschoren einen Stall hinterlassen, kann ich auch. Es wäre ganz einfach, in das goldene bürgerliche Zeitalter zurück zu kehren.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.