Hätten Sie's gewusst?

In der Öffentlichkeit kursiert der Leserbrief von Frau Kälin. Diese stellt Asylanten Schweizern/AHV-Bezügern gegenüber. Allerdings mit fragwürdigen Angaben, die sie auch selber hätte prüfen können, bevor sie diesen Leserbrief schrieb. http://www.svp-birmensdorf.ch/downloads/leserbrief-1.pdf

So. wie man den Leserbrief von Frau Kälin verstehen kann, erhält jeder Asylbewerber 56.00/Tag zur Verfügung. Stimmt so aber nicht. O.K., es geht Geld für Betreuung darauf. Hier haben wir die Wahl ob wir Betreuung für Asylbewerber wünschen oder nicht. Sollen diese sich selber überlassen sein? Die Auszahlung der Beiträge, die Unterbringung, das Schriftliche etc. gibt es für Asylbewerber sicher nicht gratis… Sollen Asylbewerber, wenn abgewiesen für die Ausschaffung mit Hilfe der Betreuer greifba¬rer sein? Sollen die Asylanten, die hier sind denn gar nichts bekommen und betteln oder kriminell werden zumindest vorübergehend und Kost und Logis hinter Gittern erhalten – ausgeschafft werden kann ja bekanntlich nur jemand mit gültigen Papieren, wenn der Heimat-, resp. Drittstaat mitmacht und der Auszuschaffende greifbar ist?

Weiter in diesem Brief wurde geschrieben, dass Asylbewerber allesbezahlt erhalten. Was alles? Hier spricht der Neid heraus. Ich sehe beim besten Willen nicht, was an den 16.50 pro Tag (muss doch die asylsuchende Person in Zürich Essen, Kleider, Hygieneartikel, Haushalt, Tickets für den ÖV, etc. davon berappen) viel sein soll. Ev. kann mir ein Mitschreiber dies erklären? Echt nur Neid aus meiner Sicht, welcher da heraussprudelt…

Jedenfalls bin ich nicht die Einzige, die sich an den Leserbrief stört und bessere Informationen und besser informierte Bürgerinnen und Bürger wünscht (nicht nur im Asylbereich). Denn nur mit vollständigen und korrekten Informationen kann man die Geschicke der Schweiz entsprechend lenken: Hier ist die Antwort (ein offener Brief an Frau Kälin von Alan David Sangines http://www.sangines.ch/2015/03/asyl-vs-ahv-ein-offener-brief-an-frau-kaelin/#comment-6049

35 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

6 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Asylwesen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production