Swiss TV, Spargeln, und die Einwanderungs-Initiative, eine Satire der eigenen, und zunehmend populäreren Art...

Also, um es ausnahmsweise einmal kurz zu machen, das Schweizer TV befürchtet, dass der Konsum von Spargeln, in knapp 20 Jahren um das fast dreifache gewachsen, aufgrund der Masseneinwanderungs-Initiative der SVP, also der Bauern, die auch Spargeln pflanzen, und anbieten, auf quasi NULL ansinken könne, weil es keine temporär-vorübergehenden Einwanderer mehr geben würde, die die blöden Spargeln ausreissen könnten. Aber eben so, wie es nur Solche können, die sonst nicht hier wohnen. Leider...

Doch eigentlich wieder genau so, wie das Aargauer Staats-Fernsehen Tele M-1, in ihren News, wie ich jüngst doch erwähnte, irgendwo hier. Und auch wieder über/gegen die SVP, die doch eigentlich nur immer Allem im Weg steht, jetzt sogar auch noch ihren eigenen Spargelpflanzern.

Wie, wenn eine Einwanderungs-Initiative, auch nur im absolut Geringsten, etwas mit temporär-vorübergehenden Aufenthaltern zu tun hätte, die in einem kristallklaren Auftragsverhältnis bei uns eine Zeit lang tätig sind.

Würde man nicht versuchen, Kraut und Rüben, Publikums-wirksam, in Bern und anderswo zusammenzumischen, um den unansehnlichen Brei bei Jeder sich bietenden Gelegenheit emotionswirksam, und erst noch den Magen betreffend, wie hier, unters Volk zu streuen. MEDIAL, und erst noch gebührenpflichtig.

Und das ist, was mich am Meisten ärgert, am Ganzen. Sollen Sie doch labern, was sie wollen, und gegen wen sie wollen, und für wen sie wollen, geht mir am Arsch vorbei. Aber nur, wenn ich nicht auch noch dafür zu zahlen habe.

Deshalb schreib ich darüber, vielleicht ärgert es ja Andere auch!?
Nützt's nix, so schadet's nix, pflegte ja mein Vater schon zu sagen...
wieder mal, unkorr.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production