36 Euro zahlen deutsche Rundfukhörer... , pro Jahr!

Durch den Wegfall etlicher nutzloser Sendeformate, könne ARD, ZDF und Deutschlandradio wesentlich kostengünstiger produziert werden. Durch den strikten Verzicht von Werbeschaltungen, würde zudem die Unabhängigkeit der Presseerzeugnisse gestärkt. Die Praxis der vergangenen Zeit habe sich als untragbar erwiesen, heißt es selbstkritisch im Resümee des Berichts.

Eigentlich ein guter Grund, auch in der Schweiz einmal wirklich ernsthaft nahzudenken, was uns ein werbegefülltes Radio/TV eigentlich wert sein sollte. Aber wir subventionieren ja lieber sogar unsere sogenannt 'Privaten' auch noch dazu, ganz nach dem Motto, 'man kann dann politisch auch besser dreinschnorren...'

Herr Wanner, und andere so dringend unterstützungsbedürftige CH-Medienmodule wird's freuen, vom Staat Subventionen zu bekommen, für Sender wie Tele M-1, und Andere, die man ruhig auch abschalten könnte, denn World-News und Zueri-Geschnorr gibt es ja bereits zur Genüge auf anderen Stationen.

http://www.gulli.com/news/25813-senkung-der-rundfunkgebuehr-auf-299-euro-tritt-in-kraft-2015-04-01

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Medien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production