Wollen Sie weiterhin Steuern für die Finanzjongleure und Geldhaie bezahlen und auch noch mittels BVG diesen Wirtschaftsbereich subventionieren?

An sich ist es ja nichts neues das im KT Luzern bestes Ackerland verbetoniert wird um Gewinne des Geldadel sichern zu können. Zumindest hätten die Verantwortlichen schauen können dass das nicht Bewirtschaftbares Land welches Verkehrstechnisch besser gelegen ist, zuerst zum verbetonieren frei geben. Z.b. hätte man jenes Land sogar gratis abgeben können, Uri und Schwyz verfügt zudem über genügend Steinhaufen und sogar Kavernen der Swiss Army welche man zwecks Schutz des Kulturland und Wirtschaftsförderung direkt an der Nord-Südachse, hätte sehr günstig abgeben können. Und auf ewig Kavernen hätte erstellen können. Entweder hat der VCS Gepennt, in die Ferien geflogen oder die Verantwortlichen wurde mittels Bakshish ruhig gestellt.

An sich ja verständlich das der bürgerliche Wählerklientel sein Ackerland von Fr.11.-pro m2 auf Fr.1000-3000.- pro m2 und an Meistbietenden Vergolden kann um die Parteispende zu garantieren. Schließlich will die Bauersfrau Labradorit Bodenbeläge im 200m2 Wohnstökli und der Chef ein gröberer Traktor.

Der Witz, die Steuern für die Investoren/Unternehmen und Kapitalgewinnsteuer Befreite Schlitzohren zahlen die Einkommenssteuerzahler (Arbeitsnehmende) mehrfach dazu auch noch die VermögensGewinne für z.b. Immobesitzer. Zudem die Preissteigerung der Immobilien um 4/5 in den letzen 10 Jahren die Unterbringung der AHV Rentner und Pflegebedürftige in frage stellt.

Hier der Aufhänger, Schweizerinnen zahlen für Bonzen, Geldadel wie für vereinzelte Heuchler aus Bürgerlichen Kreisen in Bundesbern.
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Zentralschweiz-fast-wie-Kanalinseln/story/29836184

Gegenwärtig wurden auch bei Invaliden Leistungen aus dem IV und Steuertopf, z.b. für Rollstühle, Hörgeräte, Hilfsmittel, Taxigeld für Sehbehinderte, Alte und Kranke gestrichen, gekürzt. Lustigerweise sollen gemäss Bundesbern Gehörlose und Blinde auch noch Billag Rechnungen bezahlen.
Misshandlungen in Pflegeheimen sind ja heute bereits bekannt, Bürgerliche Politiker wollen aber zustände wie dort beschrieben was ja schon einer im Fernsehen bestätigt hatte, (War wohl besoffen und hatte vergessen das Ausserhalb vom Albisgüetli man als gewählter Filzpolitiker doch nicht alles Rausposaunen sollte)
Pflegeheime in der Schweiz in wenige Jahren

Schuld daran sollen, wie kann es denn anders sein, die Asylbewerber, Sozialhilfebezüger (Gemäss $VP faule Elemente) und Scheininvalide. Keinesfalls AG Kapitäne (AG Kamikaze) oder jene welche dafür sorgen das SchweizerInnen ihr PK Geld gestohlen werden kann.

7 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production