Öko-Strom ist einer Frage des Charakters, oder wer ist bereit, wenn der Wind nicht bläst oder die Sonne nicht scheint auf den Atomstrom zu verzichten?

Machen wir das Machbare machbar, forschen und entwickeln wir weiter und in Zukunft wird vieles möglich sein. Jedoch bleibt Atomstrom, Atomstrom ob er von Frankreich der Ukraine oder von Mühleberg kommt. Wenn die Schweiz 40 % des Gesamternergiebedarfs aus Atomenergie bezieht, ist es besser, wenn wir die Sicherheit in diesem Bereich und die Arbeitsplätze in unserem Land haben, als von Illusionen und Subventionen zu träumen, weil es einfach gut tönt.

13 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.