Es ist klar: Das stetige Wachstum der Steuereinnahmen kann der linken Anspruchsmentalität und den steigenden Sozialkosten nicht mehr standhalten.

Desolater Finanzhaushalt verlangt weitere Ausgabenüberprüfung

Gesunde Staatsfinanzen sind das A und O für einen schlanken und effizienten Staat. Die aktuellen, tiefroten Zahlen des Kantonshaushalts zeigen jedoch das pure Gegenteil. Das übermässige und besonders rasche Ausgabenwachstum der letzten Jahre belastet den Kantonshaushalt stark und leert die Kasse auf fahrlässige Art und Weise.
Es ist klar: Das stetige Wachstum der Steuereinnahmen kann der linken Anspruchsmentalität und den steigenden Sozialkosten nicht mehr standhalten. Der desolate Zustand der Kantonsfinanzen zeigt, dass die Umsetzung der Leistungsanalyse weder Raubbau am Kanton noch übertrieben ist, sondern nur eine dringend notwendige Massnahme, um die Finanzen wieder ins Lot zu bringen. Neue Schulden sind keine Lösung, da diese von der nächsten Generation teuer bezahlt werden müssen und den Staat bei seiner Aufgabenerfüllung zusätzlich einschränken.
Nur eine ständige Aufgabenüberprüfung kann dem Kanton Aargau weiterhin gesunde Finanzen garantieren – deshalb Ja zur Leistungsanalyse am 8. März.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production