Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. (Galileo Galilei)

Bevor die Idee (oder Strategie) des Vereinten Europa aufkam war die Schweizer Politik steht’s bemüht sich aus Wirtschaftlichen Belangen heraus zu halten. Irgendwann wurde dann dieses „Tabu“ mehr und mehr gebrochen.

Gerade in der Schweiz, mit der direkten Demokratie, ist das Volk für Wirtschaftliche Strategien natürlich ein sehr unangenehmer Faktor, welcher „mühsame“ Verzögerungen verursachen kann.

Ich selber bin Einzelunternehmer und arbeite noch zu 100% in einem Grossunternehmen. Meine Kulturelle Erfahrung habe ich mir in den letzten 20 Jahren durch Weltreisen und die Arbeit in/mit vielen Kulturen erworben.

Die letzten Jahre habe ich der Politik immer kurz vor anstehenden Wahlen Gehör geschenkt und mich danach auch nicht weiter mit den Geschehnissen auseinander gesetzt.

Seit einiger Zeit stelle ich aber unheimliche, meiner Meinung nach gefährliche, Verhaltensänderungen im Politwesen fest. Mir scheint, dass die Schweizer Politik nach und nach nur noch ausschliesslich für eine Wirtschaftlich angepasste Gesellschaft eintritt. Es werden Menschen diskriminiert, welche nicht der Vorstellung von Wirtschaftlichkeit und Normen entsprechen und es wird vom Volk erwartet, dass die Wirtschaft als grösstes Gut angesehen wird.

Was nicht passt, wird passend gemacht. Dabei helfen Medien, Wissenschaftler und Prominente.

Es wird dem Volk soziales Interesse vorgegaukelt, es werden Verschuldungen und Szenarien berechnet, welche keine sind und wenn einmal etwas „auffliegt“ hat es nicht einmal mehr irgendwelche Konsequenzen.

Ich denke, es wird Zeit, dass wir Schweizer und Schweizerinnen uns endlich wieder auf unser Land und deren Werte verständigen. Ich bin es Leid, als dummer Bürger angesehen zu werden, den man immer mehr bevormunden muss, weil er einfach nicht machen will was die „Politik“ (Wirtschaft) will.

Aber ich bin Schweizer. Schweizer kämpfen…als dann…auf in den Kampf.

54 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.