Entspricht diese Landesregierung noch einer Volksnähe?

Man kann sich die Frage stellen, ob diese Landesregierung noch etwas mit Volksnähe zu tun hat? Ist ihnen aufgefallen, dass in letzter Zeit der Bundesrat einfach nur noch nein sagt zu allen Initiativen? Dies entspricht meiner Meinung nach, konservatister SVP-Haltung. Ja sagen zu einer der Initiative, egal zu welcher, können die das überhaupt noch? Dies hat nicht mehr viel von viel auf dem Kasten haben. Sondern einer höchst fragwürdigen Haltung, einer System- unterwürfiger, angepassten Haltung. Zum Beispiel, müsste es doch logisch sein, dass wenn die Pauschalbesteuerung abgeschafft wird, dass dann mehr Geld in die Kassen einzelner Gemeinden fliesst, weil Superreiche mehr einsteuern müssten. Aber nein, stattdessen haben die Angst vor einer Abwanderung einzelner ausländischen Superreichen, und dass dadurch weniger Geld in die Kassen einzelner Kantone fliesst. Sie sind also abhängig von Superreichen. Aber für was bitte braucht die Schweiz ausländische Superreiche, die hier auf die Kosten des Schweizer-Volkes von Steuervorteilen profitieren? Auch aufregen könnte man sich über Doris Leuthard und über Schneider Ammann, die Frau profiliert sich gerade zu in ihrer Rolle als Umweltministerin. Dabei hat sie von dem Thema Umwelt sehr wahrscheinlich sehr wenig bis gar keine Ahnung und interessiert sich auch nicht im Geringsten für dieses Thema. Man muss sich einmal die Frage stellen: Hat die schon jemals eine Dokumentation über irgend eine Tierart geschaut oder schon jemals ein Buch über irgendein Umweltthema gelesen? Ich schätze mal, dass sie sehr wahrscheinlich von allen anderen Themen ausser von Umwelt viel mehr Ahnung hat und in einigen Fachgebieten sogar brilliant ist, dazu zählen etwa: Wirtschaft, Gesellschaft, Kommunikation u. Energie. ausser im Thema Umwelt da sieht es leider miserabel aus. Wenn es nach D. Leuthard ginge, würden eingewanderte Wölfe und Bären in der Schweiz wohl bald als Teppichspannvorlagen enden, anstatt als freie Wildtiere in der Schweiz. Man darf nicht vergessen, dass es im Parlament auch Leute gibt, die Biologie studiert haben, die vom Thema Umwelt viel mehr eine Ahnung haben würden als D. Leuthard.

68 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

8 weitere Kommentare
1 weiterer Kommentar

Mehr zum Thema «Migration»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production