Vor der Diskussion der Energiestrategie 2050 im Parlament

Ich empfehle allen Bundespolitikern den gestern in der BAZ erschienenen Artikel „Das Bundesamt für Energie blockt Kritiker ab“. Dann dürfte ihnen klar werden, dass man bei uns energiemässig schwierigen Zeiten entgegen gehen dürfte. Die Nationalräte müssen sich in der Dezember-Session klar werden wie sie die Weichen stellen wollen. Wollen sie ohne entsprechendes Fachwissen einfach durchwinken was ihnen Bundesrätin Leuthard und deren BFE mit dem neuen Energiegesetz vorsetzt ? Beispielsweise aus Angst sich bei der Diskussion komplexer Probleme vielleicht enorm zu blamieren ? Der eingeschlagene Weg zur Planwirtschaft dürfte nämlich für die Energiestrategie 2050 schliesslich in einer Sackgasse enden wenn die Bundesrätin ihren Willen ohne Widerstand durchsetzen kann und mit dem Kopf durch die Wand geht. Auch müssen offenbar geplante Tricks gestoppt werden damit das Volk endlich an der Urne Stellung zur geplanten Energiestrategie nehmen kann. Alles andere wäre völlig inakzeptabel und undemokratisch.

Wie ein seriöser Fachmann von einem Amtsdirektor maximal brüskiert und „totgeschwiegen“ wurde kann im BAZ Artikel nachgelesen werden. Daraus die wesentlichen Zitate.

Franz-Karl Reinhart, ehemaliger Professor für Physik in den USA und an der ETH Lausanne wurde im Sommer bei Bundesrätin Leuthard vorstellig. Er bemängelte, dass die Energiestrategie auf mangelnden physikalischen und ökonomischen Grundlagen beruhe

Der Brief und mehrere Artikel und Bücher als Beilagen wurden vom bundesrätlichen Generalsekretariat dem Bundesamt für Energie zur Beantwortung weitergeleitet. Dessen Direktor, Walter Steinmann, ging auf die Argumente und Fragen des Professors nicht ein. Walter Steinmann teilte Reinhart mit, dass man die Korrespondenz mit ihm abbrechen werde.

Für Reinhart ist klar: «Das BFE weigert sich, kritische Bemerkungen zur Kenntnis zu nehmen“.

Reine Ideologie und Negierung physikalischer Fakten lösen keine technischen und wirtschaftlichen Probleme.

Unterstützen Sie daher die Petition zur Energiestrategie 2050 unter www.energiestrategie-vors-volk.ch

48 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Erneuerbare Energien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production