Gibts den bürgerlichen Körper?

Ex-Nationalrätin Jasmin Hutter machte zu ihren Amtszeiten einmal klar, dass jede und jeder nicht richtig bürgerlich ist, wo die Politik der SVP nicht gutheissen oder nicht mitmachen. In dieser Logik weiter gedacht muss die SVP immer extremer werden, um dieses Dogma aufrecht er halten zu können, da sich viele diesem scheinausgrenzeri​​​schen Urteil beugen. Vielleicht, weil sie sich nur noch als Wort wahrnehmen, als das Wort namens bürgerlich.

Nur, ist man nicht mehr als man wahrnimmt? Ein ganzer Körper mit so vielen unergründbaren Geheimnissen, viel mehr als nur ein Denken? Wo das bürgerliche Herz, die bürgerliche Lunge? Der bürgerliche Zeh, das bürgerliche Geschlecht? Wo nur? Und wo das Gehirn, welches nach der Dogmenlehre denkt?

Hut ab ob soviel Ehrgeiz, Jasmin. Aber wieso hast du denn aufgehört? Das nimmt allen bürgerlichen Eifererinnen und Eiferern den Mumm, an das wirklich Bürgerliche zu glauben und ihm nachzufolgen. Denn die Natur ist noch immer nicht bürgerlich. Sonst gäbe es nämlich längst keine mehr.

Seid ihr Bürgerlichen Dadaisten? Feinsinnige Künstlerinnen und Künstler, welche sich partout nicht in die Karten ihres komplexen Humors blicken lassen wollen? Finden wir alles noch raus! Sicher! Haha.

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesellschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production