"Durchbruch im Stempeluhr-Konflikt" (NZZ, 20.9.2014) - kleiner Fortschritt in einer gesellschaftspolitischen Tragödie

http://www.nzz.ch/wirtschaft/durchbruch-im-konflikt-zur-erfassung-der-arbeitszeiten-1.18386975

Wie kann es sein, dass ein paar Dutzend ewiggestriger Gewerkschafter unser Land während Jahren zu blockieren vermögen? Ich bin völlig einverstanden, dass es nach wie vor Berufsgruppen gibt, für die ein detaillierter Arbeitszeitnachweis sinnvoll ist. "One size fits all" gilt jedoch auch auf diesem Gebiet längst nicht mehr. Die Gewerkschaften vertreten mich in dieser Sache nicht, auch wenn sie sich dessen anmassen! Das gleiche dürfte für hunderttausende von schweizer Arbeitnehmern gelten.

Im Übrigen empfehle ich jenen Wirtschaftsvertretern, die bei den notorischen Klassenkämpfern seit Jahren auf Einsicht und Gesprächsbereitschaft hoffen, der Realität ins Auge zu blicken. Wenn ein marginaler Gegner mit solch schwachen Karten auf Fundamentalopposition macht, darf man ruhig einmal "all in" spielen und eine Volksabstimmung wagen. Schlimmer kann es ja kaum werden...

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.