Die Schräge Kampagne des Bundesamtes

Die Plakat-Kampagne des Bundesamtes für Gesundheit "Love Life" weder für zielführend noch gesund. Mit vielen anderen bin der Überzeugung, dass es zur Aids-Prävention nicht nötig ist, Paare beim Geschlechtsakt auf Plakaten auszustellen. Diese Bilder beeinflussen speziell bei Kindern und Jugendlichen die freie und persönlichkeits-fördernde Entwicklung in unerwünschter Weise.
Mich persönlich und viele meiner Mitbürger stört aber auch schlichtweg die ausgestellte Intimität, deren ganz persönlicher und wertvoller Charakter in der Ehe dadurch plattgewalzt wird. Viele dieser Plakate sind so platziert, dass in den kommenden Tagen Kindergärtner und Schüler daran vorbei zur Schule gehen müssen. Bedenklich ist ausserdem, dass ausgerechnet der Bund mit diesen Plakaten eine Bresche gegen die Beschränkung sexualisierter Werbung schlägt.

51 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.