Flüchtlingsvilla! Diese Botschaft senden wir in die Welt.

Momentan sehr populär in der Presse vertreten ist Oensingen im Kanton Solothurn.
Wird doch weit herum darüber berichtet und debatiert, ob die Villa in die bald Flüchtlinge einziehen eine Villa ist oder nun doch nicht mehr.
Oensingen hat für 1,2 Milionen Franken eine Liegenschaft gekauft, die zwar wohl nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand ist, aber einen Pool im Garten hat, sicherlich vom Umschwung her auch einiges zu bieten hat.
Und nun werden in dieser Villa Flüchtlinge untergebracht? Entschuldigung aber wo sind wir denn gelandet?
Was für ein Bild gibt dies im Ausland ab? Was werden die Flüchtlinge zu Hause erzählen?
Ich persönlich verstehe die Welt nicht mehr. Unsereins darf sich abrackern, schön brav Steuern bezahlen und ja nicht aufmucken. Unser Geld ist scheinbar nur für andere da. Wach auf brave Schweiz!! Es darf nicht mehr so weiter gehen!

Den verantwortlichen Gemeinderäten von Oensingen wünsche ich viel Glück. Ich hoffe das Volk von Oensingen vergisst nicht bis zu den nächsten Wahlen.

95 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.