Einstehen für die Schweiz!

Einstehen für die Schweiz!

Die Schweiz und ihre Angst vor den eigenen Wurzeln und Identität ist für mich immer wieder ein Wermutstropfen. Wir neigen dazu, uns immer neutral und diplomatisch, immer öfter gar unterwürfig zu verhalten.
Mittlerweile sind wir so weit, dass ein Alphorn auf rot-weissem Grund vor einem Schulhaus in Emmen offenbar für rote Köpfe gesorgt hat. Die aufgemalte Schweizerfahne musste übermahlen werden, damit die Kinder aus den anderen Nationen nicht benachteiligt werden. Auch wurde in vielen Kantonen die sogenannte Standardsprache - also Hochdeutsch - bereits im Kindergarten eingeführt, damit sich Kinder mit einem Migrationshintergrund nicht benachteiligt fühlen sollen. Gleichzeitig möchte die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) sogar unsere Nationalhymne ersetzen und macht daraus einen Wettbewerb.
Ich finde diese Entwicklungen sehr bedenklich. Gerade die Vielfalt der Schweiz mit ihren vier Landesprachen, unterschiedlichen Mentalitäten und einem enorm hohen Ausländeranteil macht es unbedingt notwendig, dass wir unsere Identität und damit die eigene Sprache - nämlich Mundart - intensiv pflegen und vor allem im Alltag leben. Es kann und darf nicht sein, dass ausgerechnet im Kindergarten und in der Schule ein Hauptpfeiler unserer Identität unterdrückt und schleichend abgeschafft wird.
Deshalb hat die SVP des Kantons Zug die Mundart-Initiative lanciert.
Bald feiern wir wieder unseren Nationalfeiertag und somit die Gründung der schweizerischen Eidgenossenschaft. Es wäre schön, wenn das Bewusstsein für den Wert unserer Identität als Schweizerinnen und Schweizer nicht nur an diesem Tag, sondern auch danach wieder stärker würde.

Beni Riedi, Kantonsrat Baar, SVP Kanton Zug

124 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

13 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production