Weniger Menschen = weniger Probleme auf der Welt?

Das ist die einfache Gleichung, die der Verein Ecopop macht. Die Ecopop-Initiative will das Bevölkerungswachstum in der Schweiz und auch in Entwicklungsländern bekämpfen.

Verschiedene vergangene und zukünftige Initiativen zielen darauf, unser Land und die Wirtschaft zu schwächen. Kein Land ist völlig unabhängig und autonom, das ist ein Wunschdenken. Die Schweiz ist in vielen Bereichen dringend auf ausländische Fachkräfte angewiesen. Diese Initiative lässt netto noch rund 16‘000 Einwanderer pro Jahr zu, inklusive Asylsuchende und Familiennachzug. Damit bleiben kaum noch Kontingente für Fachkräfte.

Diese Ecopop-Initiative bringt nichts, weil die Lösung unserer Probleme im technischen Fortschritt und in mehr Effizienz liegt. Genau das wird die Initiative verhindern. Die Schweiz würde für Investitionen in Forschung und Entwicklung unattraktiv. Damit werden Innovationen verhindert, die auch der Umwelt nützen. Daher lehne ich die unnötige Initiative ab.

35 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.