Die Empörung ist gross! Steigt das "Bundesamt für Gesundheit (BAG)" in die Pornoindustrie ein?

Liebe Leserinnen und Leser

*Für manch einen ist das mit der Aids-Kampagne zusammenhängende Video ein Genuss. Gar ein Erregungsgrund vielleicht.

Für mich sieht das aber ganz anders aus.*

Prävention braucht's!

Selbstverständlich ist die Aids-Prävention auch für mich ein sehr grosses Anliegen. Die Gesundheitskosten und psychischen Folgen der Betroffenen möchte ich mir gar nicht ausmalen. Klar ist: "Es muss etwas getan werden!"
Allerdings frage ich mich, mit welchen Mitteln dies erreicht werden kann.

Mit einem Porno?

Sicher nicht!
Vielleicht törnt das Jugendliche an, jedoch wurde damit das Ziel um Meilen verfehlt.

Dreistigkeit Widerwillen

Manch einem droht ein Strafverfahren, sollte er einen Porno veröffentlichen. Jugendliche werden bestraft wegen Sexting obwohl Sie diese Bilder freiwillig weitergeben. Und der Staat kann ungehindert Pornos produzieren?

Für mich eine absolute Frechheit und moralisch auf höchster Linie verwerflich. Man kann nicht einen bestrafen und selbst fein aus dem Schneider sein.

Ich kann nur sagen, dass ich einmal Mehr enttäuscht bin. Enttäuscht über diese Kampagne, welche von uns Steuerzahlern beglichen wird.

Ach ja... Wurden wir, das Volk, gefragt ob wir diese Kampagne unterstützen?
Also ich nicht. Hier erhebt der Staat sich über uns, das Volk und wir müssen das widerstandslos akzeptieren.

Meine Kernaussage

Ich erwarte von der Regierung, dass sie sich nicht weiterhin auf ein Niveau herabgibt, welches nicht unserem Standard entspricht. Diese Kampagne verhöhnt das Image unseres Landes und schadet einer erfolgreichen Repräsentation der Eidgenossenschaft.

Von einem auf Gott gegründeten Land könnte man mehr erwarten!

Jonny Fuchs
(Regionalkoordinator *jevp Aargau)

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production