Ein NEIN zum Gripen wird die Linke als NEIN zur Luftwaffe verwenden. Dies ist brandgefährlich!

Am 18. Mai 2014 stimmen wir über das „Gripen-Fonds-Gesetz“ ab. Dabei geht es um die Beschaffung von 22 Kampfflugzeugen des Typs „Gripen E“.

Die 22 modernen und leistungsfähigen Gripen E stellen zugleich den Ersatz von 54 veralteten F-5 Tiger dar. Die Tiger-Kampfjets mit Baujahr 1976 sind seit 1978 im Einsatz. Ohne einen Kenner der Luftwaffe zu sein scheint es mir logisch, dass ein Ersatz dieser Flugzeuge notwendig ist. Zusammen mit den 32 F/A-18 hätte die Schweiz künftig 54 Flugzeuge – 1990 waren es noch deren 300. Die Experten haben evaluiert, Bundesrat und Parlament haben entschieden und es wurde für den Gripen entschieden. Ein Entscheid gegen den Gripen, weil man lieber eines der beiden anderen Flugzeuge hätte, scheint mir unvernünftig und gefährlich. Realistischer beurteile ich das Szenario, dass ein Entscheid gegen den Gripen von den Linken als Entscheid gegen die Luftwaffe verwendet und eine Beschaffung künftig noch schwieriger wird.

Aus Überzeugung werde ich am 18. Mai 2014 JA zum Gripen stimmen.

239 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

5 weitere Kommentare
7 weitere Kommentare
6 weitere Kommentare
2 weitere Kommentare
53 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production