Was ist gute Bildung und was soll/darf diese kosten?

Das Bildungsmodell in der Schweiz ist ein Erfolgsmodell und weltweit wird versucht, dieses zu kopieren.

Es basiert auf einer soliden Grundausbildung, welche anschliessend mit einer Matura oder einer Lehre (unter Umständen in Kombination mit einer Berufsmatur) fortgeführt wird. Als höchste Stufe stehen die Ausbildungen an einer Universität oder einer Fachhochschule.

Mit dem ASP im letzten September wurde nun am Fundament des Bildungsmodells gesägt. Die Anforderungen in den der Grundausbildung nachgelagerten Ausbildungen steigen aufgrund von gesellschaftlichen Bedürfnissen und Veränderungen kontinuierlich und als Sparmassnahme werden in der Grundausbildung Stunden gestrichen. Das kann nicht gut gehen! Vielmehr müssten wir uns überlegen, ob und in welchem Umfang wir uns im Kanton Bern gleichzeitig eine Fachhochschule und eine Universität leisten können ohne dass wir am Fundament sparen oder ob wir nicht besser zum Beispiel im Bereich Fachhochschule uns mit anderen Kantonen zusammenschliessen als den teuren Alleingang zu wagen.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Bildung»

zurück zum Seitenanfang