Sind unsere Gerichtspräsidenten politisch Befangen?

Die Justizkommission des Kantonsrat empfiehlt alle vier Jahre jeweils den Gerichtspräsident zur Wahl. Der Kantonsrat gibt den politischen Einfluss in form der Wahlstimme bekannt. Verlangt man im Kantonsrat eine Aufsichtsbeschwerde gegen die gewählte Amtsperson werden diese sozusagen noch geschützt. Aber auch die Vereinigte Bundesversammlung wählt die höchsten Richter im Lande für vier Jahre. Somit ist auch die politische Befangenheit nicht weit zu suchen. Besser wäre, wenn der Bürger diese wählen würde.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Kantone»

zurück zum Seitenanfang