Weniger Bürokratie im Spitalalltag - mehr Zeit für Patienten

Im Gesundheitswesen ist es wie überall: Die Bürokratie nimmt überhand! Pflegepersonal und Ärzte werden immer mehr mit administrativen Aufgaben „zugemüllt“, so dass ihnen immer weniger Zeit fürs Kerngeschäft – die Pflege von Patientinnen und Patienten – bleibt. Assistenzärzte sind zum Teil gezwungen, ihre Ausbildung im Operationssaal in ihrer eigentlichen Freizeit zu absolvieren, da ihnen vor lauter administrativen Aufgaben während ihrer regulären Arbeitszeit die Zeit dazu fehlt. Dies geht schliesslich auch auf Kosten der Qualität der Gesundheitsversorgung, wenn die jungen Ärzte vor lauter Papierkram ihre praktische Ausbildung vernachlässigen müssen.
Man könnte im Gesundheitswesen massiv Kosten sparen indem man aufhört mit dem Formularwahnsinn und die Bürokratie wieder auf das Nötigste herunterfährt. Denn je mehr Berichte geschrieben und Formulare ausgefüllt werden müssen, desto mehr Personal wird eingestellt um das Ganze zu bearbeiten. Dies ist übrigens nicht nur im Gesundheitswesen der Fall...

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesundheit»

zurück zum Seitenanfang