Wir brauchen den Gripen!

In un­se­rer Bun­des­ver­fas­sung steht: Die Schwei­ze­ri­sche Eid­ge­nos­sen­schaft​ schützt die Frei­heit und die Rechte des Vol­kes und wahrt die Unabhängigkeit und die Si­cher­heit des Lan­des. Zu die­sem Zweck brau­chen wir eine glaubwürdige, für die Be­dro­hun­gen der Zu­kunft gerüstete Ar­mee. Dazu gehört auch eine starke Luft­waf­fe.
Moderne Kampfflugzeuge sind ein fester Bestandteil unserer Luftwaffe. Vergessen wir nicht: Sie nehmen wichtige Aufgaben der Überwachung und Kontrolle der Zivilluftfahrt wahr. Die Kampfjets haben demnach nicht nur eine militärische Funktion, sondern werden auch für luftpolizeiliche Zwecke benötigt.

Für die Gripengegner scheint Sicherheit kein Bedürfnis zu sein. Jedoch ist klar: Die Sicherheit unseres Landes ist als Standortvorteil und Grundlage unseres Wohlstands zentral. Mit der Beschaffung der 22 Gripen als Tiger-Teilersatz kann die Sicherheit unseres Luftraumes und damit unseres Landes garantiert werden.
Unsere Sicherheit muss uns etwas wert sein: Mit drei Milliarden für den Kauf, verteilt über die nächsten 10 Jahre, liegt der Gripenkauf im finanziellen Rahmen von Bund und Armee. Weil der Kauf über das ordentliche Armeebudget abgewickelt wird, führt dies an keiner anderen Stelle zu Einsparungen. Sagen wir deshalb am 18. Mai 2014 JA zum Gripen, zu einer starken Luftwaffe und damit auch zu einer glaubwürdigen Sicherheitspolitik für die Schweiz.

15 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.