EU: Personenfreizügigkeit super! Oder etwa doch nicht....??

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und andere Exponenten der EU preisen pausenlos die Errungenschaften der vier Grundfreiheiten der EU, namentlich die Personenfreizügigkeit. Wenn es um die Problematik "Personenfreizügigkeit in die Sozialsysteme" geht, wird Zurückhaltung geübt.

In einem Interview mit der "NZZ am Sonntag" vom 16.2.14 sagt der ehemalige deutsche Aussenminister Joschka Fischer auf die Frage von Felix E. Müller: "Das wird doch durch ein Quotensystem mit der Schweiz nicht ernsthaft gefährdet" (gemeint sind die 4 Grundfreiheiten, eine davon die Personenfreizügigkeit):

Antwort: "Es kann keine Extrawürste geben. Macht die EU eine Ausnahme für die Schweiz, dann stehen am folgenden Tag 28 Regierungschefs in Brüssel auf der Matte und wünschen sich für ihr Land ebenfalls Sonderregelungen". Ende Zitat.

Also doch nicht so super, dieses Personenfreizügigkeit??

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Bilaterale Abkommen»

zurück zum Seitenanfang