Ist der Datenschutz im Kanton Solothurn ist in Gefahr!

Es wird festgesellt das der Vernehmlassungsentwurf über die Einwohnerregister- und die Stimmregisterplattform (GESP)
Grobe Mängel beim Einwohnerregister sowie beim E-Voting aufweist. Hier wird der Datenschutz teilweise ausgehebelt und heikle Daten werden ohne nachzufragen weiter gegeben. Der Vernehmlassungsentwurf des Kantonsrats geht zu wenig weit: die Personendaten seien zu schützen. Nur der Name, Vorname, Strasse, Ort sollten weitergegeben werden. Mein Vorschlag wäre hier: „Gleiche spiesse für alle“ auch für den Kanton Solothurn. Privatpersonen, die einen Auszug oder Pass bestellen, bezahlen heute 10 bis 100Fr. wo bleibt hier die Gegenleistung?

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gemeinden»

zurück zum Seitenanfang