Abtreibungskosten von rund 11 Millionen Franken

Einige befürworten diese Initiative aus Kostengründen (aus Prinzip und hohe Prämien), andere aus ethischen Gründen.

Wie sieht es aber mit der Medikamentenabgabe in den Spitälern, Apotheken und bei den Ärzten aus?

Würden statt Originalpräparaten wo immer möglich Generika eingesetzt, könnten im Schweizer Gesundheitswesen jährlich rund 350 Millionen Franken gespart werden!

Quelle:

Hier müsste der Hebel angesetzt werden und nicht bei den Abtreibungskosten.

28 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Krankenversicherung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production