Den Erhalt von Familiengärten ist zu fördern

Vor ein paar Jahren mussten in Thun die Familiengärten das Feld räumen, damit dort ein Stadion gebaut werden kann. Momentan sind z.b. in Basel und Zürich Familiengartenareale gefärdet. Alle diese Mieter/innen der Parzellen dieser Areale pflegen Jahre und Jahrzehntelang ihre Parzellen und müssen diese dann für einen prestigeträchtigen Neubau verlassen.
Der Verband der Familiengartenvereine erwartet von seinen Mitgliedern den naturschonenden Anbau. Die Mitglieder solcher Vereine tun etwas für den Umweltschutz. Ebenfalls weiss ein Kind einer solchen Familie noch von wo das Gemüse stammt. Familiengartenareale sind zu fördern und zu erhalten.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlkampf»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production