Ja zum guten Schweizer öV - Ja zu Fabi

Die heutige Finanzierung der Bahninfrastruktur ist kompliziert und erscheint nicht transparent. FABI verbessert die politische Steuerbarkeit. Der Bund kann die Mittel vermehrt aufgrund einer strategischen Gesamtschau vergeben. Das Parlament legt regelmässig die weiteren Ausbauschritte fest. Mit FABI erlebt das Bahnnetz in allen Regionen der Schweiz eine deutliche Aufwertung: Mehr Züge, mehr Verbindungen und mehr Platz. Auch der Unterhalt wird nicht vernachlässigt. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir vielerorts auf einem historisch gewachsenen Bahnnetz fahren und die Investitionen vor Bahn 2000 praktisch null waren. Erst nach dem Jahr 2000 lagen die Ausgaben für den Bahn- und den Strassenbau gleich hoch.

Alle Beteiligten steuern etwas zu den zusätzlich notwendigen Mitteln bei: Die Verkehrsunternehmen, wir alle mit der Mehrwertsteuer, die Pendelnden und die Kantone. FABI garantiert eine solide Finanzierung, gewährleistet die Mobilität der Schweiz bei vergleichsweise tiefer Umweltbelastung, ermöglicht neue Angebote und bringt die ganze Schweiz voran. Deshalb stimme ich am 9. Februar JA Bundesbeschluss über die Finanzierung und den Ausbau der Eisenbahninfrastruktur (FABI)!

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Schienenverkehr»

zurück zum Seitenanfang