Mehr Einwanderung - oder doch nicht ? Oder Vielleicht doch ?

Unbestreitbar kom­men Ausländer in die Schweiz. Die SVP be­haup­tet das seien zu­vie­le. Früher wollte sie aber so­viele wie möglich in die Schweiz holen !!!
Die von der SVP erfundene Masseneinwanderung - die so nicht existiert - wurde früher von der SVP tatkräftig gewünscht und gefordert - somit ist die Partei auch für die Folgen derselben haftbar.

Im Jahre 2002 veröffentlicht die SVP politische Thesen. Darin fordert sie «Mehr Einwanderung - soviel wie die Wirtschaft wünscht !!!! »

Mai 2002: die SVP veröffentlicht neue politische Thesen. Zitat «Tages-Anzeiger». vom 29. Mai 2002: «Mehr Ausländer, nicht mehr Kinderkrippen brauche die Wirtschaft. Zitat: Wo Arbeitskräfte fehlen, sollen Ausländer geholt werden. Wörtlich schreibt die SVP: «Dem Problem des Arbeitsmarktes ist nicht durch staatliche Kinderbetreuung beizukommen.
------ Vielmehr ist Arbeitskräftemangel durch eine auf die jeweiligen Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtete Rekrutierung von Arbeitskräften aus dem Ausland zu beheben.» -------------
Im Klartext will also die SVP mehr meeeeeeeeehr Einwanderung.
Und heute ???
siehe Tagesanzeiger 29. Mai 2002 SVP will Masseneinwanderung http://tinyurl.com/nd​l2458

UNKLAR IST : DIE SVP hat nie Stellung bezogen warum sie früher die Einwanderung gefordert hat und heute eine ganz andere Meinung hat. Zudem ist sie selbst für die Folgen der geforderten Einwanderung mitverantwortlich. Sie schiebt jedoch alle Folgen "den Linken" zu (das sind alle Nicht-SVPler).

Den Argumenten der SVP ist also nicht zu trauen.

Deshalb ein klares NEIN zur Maserneinwanderungsin​itiative äääh Masseneinwanderungs-A​bschottungsinitiative​ .

Eine praktikable Lösung wie man Firmen dazu bringen kann mehr Schweizer zu beschäftigen :

  • Beweis dass niemand auf Schweizer Arbeitsmarkt in Frage kommt
  • Eine Quote zur Beschäftigung von (ex-)Arbeitlosen und Ausgesteuerten
  • Eine Quote zur Beschäftigung von Invaliden

Firmen die die Quote nicht erreichen haben eine Entschädigung zu zahlen
(Ausnahme sind Klein/Kleinstbetriebe​).
Es braucht eine Diskussion über die Höhe der Quote und Höhe der Entschädigung und was ein Klein/Kleinstbetrieb ist.

46 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Migration»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production