Kinder haben keinen Warenwert

Der Wert von Kindern in einer Gesellschaft lässt sich nicht daran messen, wieviel Geld in sie investiert wird. Ich will nicht behaupten, dass dem "Kanton Bern" meine Kinder mehr wert sind, als einem Bezirk in der Mongolei (ich weiss jedoch nicht wie es dort gehandhabt wird). Kinder haben Bedürfnisse und sie sind abhängig von den Erwachsenen. Nur wenn die Gesellschaft bereit ist die Verantwortung für die Kinder ihrer Gemeinschaft mitzutragen, zu welchen Kosten auch immer, trägt die Solidarität Kinder und Eltern und somit sich selber. Durch die Überbewertung der finanziellen Ressourcen kann eine Entsolidarisierung zwischen Menschen mit und ohne Kindern entstehen, die langfristig zu einer Destabilisierung der grösseren Gemeinschaften führt.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Kinderbetreuung»

zurück zum Seitenanfang