Nationalbank: Moral und Landesinteresse als Anlagekriterien könnten nicht schaden!

Dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) auch Sachwertanlagen im Ausland tätigt ist grundsätzlich zu begrüssen (http://www.aargauerzeitung.ch/mitmachen/umfragen-aargau/umstrittene-nationalbank-investment-soll-sich-die-politik-einmischen-127558095#teilnehmen). Auch die Anlage über Indexinstrumente ist aus Effizienz- und Diversifikationsgründen nachvollziehbar. Etwas Vorbildcharakter stände aber der SNB gut an. Es gibt heute breit aufgestellte Indices und Fonds, welche sich auf nachhaltige und ethisch vertretbare Anlagen beschränken, ohne gleich unausgewogen zu werden. Noch besser wäre es, wenn die SNB zusammen mit Institutionellen einen Staatsfonds gründen würde, welcher in Kernanlagen im Interesse der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft investieren würde, zum Beispiel in Grossimporteure von Schweizer Waren oder in Gross-Zulieferer von Schweizer Firmen oder in Clean-Tech-Firmen allgemein.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.