Kleine Wahrheiten, die überreif sind, ausgesprochen zu werden - wer Augen hat, der lese.

Der linke (Meinungs-)Faschismus versteckt sich hinter Plattitüden a la Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Toleranz, ect. Das Ziel ist aber ein ganz anderes: Den kritischen, gesunden Bürger mundtot zu machen, damit die globale, linke Revolution immer weiter fortschreiten kann. Die Linke spielt den Internationalisten, die in der "Neuen Weltordnung" eine globale Regierung anstreben, in die Hände. Das Fussvolk der Linken durchschaut dies kaum, ist es doch viel zu naiv, zu blind oder zu kurzsichtig dafür und wird es doch durch die oben erwähnten Plattitüden geblendet.

Hauptwaffen der Linken sind die sophistische Methode und die Politische Korrektheit. Beides sind mentale Waffen, die Wahrheiten manipulieren, verdrehen, verleugnen und tabuisieren. So darf man nicht mehr seiner eignen inneren Wahrnehmung trauen, sondern muss sich nach dem richten, was die Politische Korrektheit verkündet - man muss also etwas von wertvollsten verraten: Seine Intuition. Das ist gegen die Natur und schon fast diabolisch.

Dabei wird der Bürger auf drei Ebenen attackiert und in seinem inneren Halt entwurzelt:

  1. In seiner eigenen, persönlichen Identität durch "Gender Mainstreaming" und das hysterische omnipräsente beklatschen und feiern der Homosexualität, als sei sie eine Tugend.
  2. In seinen Familienstrukturen durch die ganze Emanzipations-Hysterie, die als Hauptresultat zur Zerstörung der gesunden Familienstrukturen führt.
  3. In der Auflösung der Nationen, Völker und Traditionen durch die Multi-Kulti-Lüge.

Diese drei Ebenen sind die Wurzeln jedes Menschen. Sind diese zerstört, ist er wie ein wurzelloser Baum - er kann keinen Halt mehr, kann nicht mehr wachsen und keine Früchte mehr tragen. So wird er zum einfach manipulierbaren Massenschaf.

Es gibt kaum etwas Verlogeneres als die Linke:
Sie predigt Toleranz, ist aber selber die Mutter aller Intoleranz, wenn man eine andere Meinung hat. Sie predigt Frieden, doch hat kaum eine politische Bewegung mehr Menschen auf aggressivste und grausamste Art umgebracht als die linken Regimes. Sie predigt Gleichheit und Gerechtigkeit, doch sind die linken Parteifunktionäre die Inkarnation der Heuchelei - linke Ideologien aber ultrarechte Taschen.

Es gibt kaum etwas Unnatürlicheres als die Linke:
Sie spielt die grosse Beschützer und Verteidiger der Ökologie und der Natur, scheint aber nicht einsehen zu können, dass ihre Ansichten maximal antinatürlich sind: Jede Zelle hat eine Membran, die nur selektiv Moleküle und Ionen durchlässt, sonst geht die Zelle zugrunde. Jedes Organ hat eine äussere Trennschicht, etwas wie eine Haut, die sie von anderen Organen abgrenzt und es so schützt. Genauso jeder Organismus. Jedes Rudel hat ein Revier, das es von äusseren Eindringlingen verteidigt, um so sein eigenes Überleben zu sichern.
Grenzen sind also das natürlichste der Welt, nur die Linke will dies partout nicht kapieren.

Genauso verhält es sich mit Hierarchie:
Menschen sind nicht gleich - gleichwertig, aber nicht gleich. Es gibt entwickeltere und weniger entwickeltere Menschen. Gibt man dem einen 100 Franken, versauft er sie, der andere aber kauft sich Bücher und tut seinen Geist weiter entwickeln. Verteilt man das ganze Weltvermögen gerecht an alle Menschen, wird es innerhalb eines halben Jahres wieder Arme und Reiche geben. Von den Zellen, zu den Organen, zu den Gemeinschaften und Rudeln, bis zu den Sonnen- und Galaxiensysteme ist alles hierarchisch gegliedert. Hierarchie ist also das natürlichste des Universums, nur die Linke will dies partout nicht kapieren.

Es gibt kaum etwas Schizophreneres als die Linke:
Sie ist gegen die Globalisierung, will aber in die EU. Sie ist aus "Sicherheitsgründen" gegen die Aufbewahrung der Militärwaffe zu hause, ist aber gegen die Ausschaffung von gemeingefährlichen Ausländer. Sie ist gegen das Patriarchat, allzu oft haben aber linke Frauen einen machoiden Exoten als Freund, der alles andere als emanzipiert ist. Sie ist pro Natur, aber pro Personenfreizügigkeit, die dafür sorgt, dass bald die ganze Schweiz zubetoniert sein wird. Usw usf.

Ausserdem ist sie Weltmeister im Geld der anderen ausgeben, und hat kaum jemals einen Arbeitsplatz selber geschaffen, ist aber nonstop gegen Unternehmer, die Arbeitsplätze schaffen.

Mir ist folgendes klar geworden: In jedem Volk gibt es eine Schicht naiver Selbstgefälliger und Selbstgerechter, unfähig oder unwillig zur kritischen Selbstreflexion. Diese Schicht akkumuliert sich hauptsächlich in den Linken Parteien.

Man sollte der Linken mal einen ganzen Kanton zur Verfügung stellen, in dem sie all ihre politischen Ideologien vollumfänglich ausleben kann. Nach 15-20 Jahren wäre der Kanton in einem maximal desolaten Zustand!

289 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.