Gespräche führen - Vertrauen gewinnen

Als Ständeratskandidat bin ich nun täglich unterwegs. Der Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern ist in dieser Zeit besonders eng und intensiv. Wachsende Kriminalität, randalierende Hooligans, überrissene Boni, harter Schweizerfranken, Zuwanderung von ausländischen Arbeitskräften. All diese Fragen und noch mehr tauchen in den Gesprächen auf. Die Leute der Strasse sind sich bewusst, dass wir in der Politik keine Wunder wirken können. Sie wissen, dass einzelne Probleme - wie beispielsweise die Frankenstärke - nicht hausgemacht sind und deshalb auch nicht mit Hauruckmethoden gelöst werden können.

Die Menschen erwarten, dass wir uns mit den schwierigen Fragen ehrlich und offen auseinandersetzen. Sie wissen genau, dass es selten einfache Rezepte gibt. Sie erwarten, dass die Parteien sich zusammenraufen und gemeinsam eine tragfähige Lösung finden. Und was einmal beschlossen ist, soll konsequent umgesetzt werden. Opfer sollen beispielsweise geschützt und Täter hart bestraft werden.

Auf was warten wir? Konstruktive Politik machen ist die Stärke der FDP. Wir müssen wieder näher zu den Leuten, ihnen im Gespräch unsere Ideen erklären. Sie müssen spüren, dass wir der Schweiz zu Liebe politisieren. So kommt verlorenes Vertrauen zurück. So gewinnen wir Wahlen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ständerat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production