Bischöfe verraten ihren Papst

Die Schweizer Bischöfe widersprechen ihren Papst! Franziskus will im Originalgetreuen Fragebogen einen Zustandsbericht. Unsere Schweizer Bischöfe. Haben die Frechheit die Fragen um zu formulieren und durch Suggestivfragen zu ersetzen. Franziskus will nicht wissen, was wir von der heutigen Praxis halten sondern, was die heutige Praxis ist. Das was die Bischöfe machen ist gröbste Ungehorsamkeit gegenüber ihren Papst. Den sie wissen genau, dass die Fragen des Originalfragebogens Sprengstoff darstellen und sie wollen mit der Umformulierung verhindern, dass die tatsächliche Diskrepanz zwischen Rom und gelebter kirchlicher Wirklichkeit zur Geltung kommt. Ich hoffe die Pfarreien füllen den Originalfragebogen aus und werfen den Schund aus St. Gallen in den Rundordner. Alles andere ist Verrat an der wertvollen Arbeit der kirchlichen Basis!

Michel Ebinger Rotkreuz

20 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.