Autobahnvignette: Trauerspiel mit Ansage

Einer Erhöhung in der angesprochenen Form kann ich nicht zustimmen: Die Art der Erhebung ist von vorgestern. Halter mit Wechselkennzeichen werden nach wie vor doppelt zur Kasse gebeten (mit welcher Logik wird das wohl begründet?). Die einfachere Erhebung via MFK-Steuer wird wohl wegen des Kantönligeistes zum vorne herein nicht seriös geprüft: Sorry - da werden Aufgaben einfach nicht gemacht! Was gibt es Einfacheres, als die Vignettengebühren direkt über die MFK zu erheben und nur noch ausländische Motorfahrzeuge mit Kleber rumfahren zu lassen? Wäre ja dann auch ökologischer (netter Nebeneffekt). Und wenn das Geld für die Nationalstrassen fehlt: Umlage auf Benzinpreis (wer viel fährt bezahlt viel) und Einrichtung Mautstellen an den grossen Tunnels (allem voran beim Gotthard).
Daher von mir ein klares NEIN zur Erhöhung der Autobahnvignette.

22 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.